fbpx
Wer sind Ihre Vertragspartner beim Bauen?

Wer sind Ihre Vertragspartner beim Bauen?

Viele Bauherren verlassen sich bei Vertragsunterzeichnung viel zu sehr auf ihr gutes Gefühl und die vorgelegten Hochglanzprospekte.

Dabei ist es sehr, sehr wich­tig, den Unternehmer, mit dem man bauen möchte, zu überprüfen !

Hier finden Sie Hintergrundinformationen zu den Firmen:

Die Handwerkskammer, Innungen und auch Bankauskünfte geben Klarheit.

Referenzobjekte ansehen

Sie soll­ten auch unbe­dingt Referenzobjekte von ande­ren Bauherren in Augenschein neh­men, um zu wis­sen, mit wem Sie es zu tun haben. Es ist daher wich­tig, den Unternehmer zu über­prü­fen, bevor der Vertrag unter­schrie­ben wird.

Mit unse­rem Expertennetzwerk wird Ihr Bauvertrag rechts­si­cher gemacht!

Sprechen Sie uns gern an, damit wir Ihnen ein indi­vi­du­el­les, kos­ten­freies Angebot zur Prüfung IHRES Bauvertrages zukom­men las­sen kön­nen und infor­mie­ren sich hier vorab über unsere Leistungen zur Vertragsprüfung.

Die Genehmigungsphase — Was ist zu beachten?

Die Genehmigungsphase — Was ist zu beachten?

Die Genehmigungsphase — Was ist zu beachten?

 

Die Genehmigungsphase eines Bauprojektes — ein wichtiger Stützpfeiler:

Dass man ein Bauvorhaben vor Baubeginn geneh­mi­gen las­sen muss, ist wohl jedem Bauherren klar. Immer wie­der kommt es aber zu Überraschungen, Mehrkosten und Zeitverzug, wenn der Bauherr sich mit die­ser  ‑so wichtigen- Phase nicht mit der gehö­ri­gen Intensität befasst.

Der Bebauungsplan — daran müssen Sie sich halten:

Wichtig ist zunächst, dass der Bauherr weiß, was er auf sei­nem Grundstück über­haupt bauen kann.Hierzu haben die Städte und Gemeinden in der Regel einen Bebauungsplan erstel­len las­sen, an des­sen Vorgaben sich der Bauherr zu hal­ten hat.

Für viele Bauherren ist es nicht leicht, als Laien den Umfang des Bebauungsplans zu erfas­sen. Daher haben viele Kommunen zwi­schen­zeit­lich ver­brau­cher­freund­li­che „Baufibeln“  entwickelt, die dem Bauherren anschau­lich erklärt, was und wie gebaut werden darf. Hier sind die Baukörper, die Dachformen, die Dachüberstände und vie­les Mehr genau erklärt.

Daher unser TIPP: Fragen Sie bei Ihrer Baubehörde nach der BAUFIBEL.

Die Genehmigungsplanung macht in der Regel ein Architekt oder aber die Planungsabteilung eines Generalüberneh­mers, der neben der Bauleistung auch die Planung erbrin­gen will.

Was der Architekt oder der Generalübernehmer Ihnen schuldet:

Hat der Architekt die Baugenehmigung ein­ge­reicht und wird die Genehmigung von der Gemeinde erteilt,  bedeu­tet das jedoch nicht ohne wei­te­res, dass der Entwurf man­gel­frei ist.

Ein Architekt schul­det näm­lich einen Entwurf, der zu einer dau­er­haf­ten und nicht mehr zurück­nehm­ba­ren Baugenehmigung führt. Eine erteilte Genehmigung kann von der Behörde nach­träg­lich wie­der zurück­ge­nom­men werden, wenn sich die Planung nach erneu­ter Prüfung als (doch) nicht geneh­mi­gungs­fä­hig erweist. Das ist dann der Fall, wenn sich zum Beispiel der Nachbar über die Baugenehmigung beschwert und die Behörde ihm Recht gibt. Dann kann die Genehmigung  wegen feh­len­der Genehmigungsfähigkeit zurück­ge­nom­men werden.

Andererseits kann es vor­kom­men, dass eine eigent­lich geneh­mi­gungs­fä­hige Planung von der Baugenehmigungsbehörde rechts­wid­rig nicht geneh­migt wird. Dann muss der Bauherr, mit Hilfe eines im Baurecht ver­sier­ten Anwaltes, Widerspruch gegen die Verweigerung der Baugenehmigung ein­zu­le­gen. Die BAUGLÜCK GmbH kann Ihnen hier­für die rich­ti­gen Spezialisten nennen.

TIPP: Manchmal macht es Sinn, vor Antragstellung zur Baugenehmigung eine Bauvoranfrage einzuholen, um (kostengünstig) die Frage der Genehmigungsfähigkeit zu prüfen.

Der Bauherr sollte wis­sen, dass eine feh­lende Genehmigungsfähigkeit einen wich­ti­gen Grund für eine außer­or­dent­li­che Kündigung des Bauherrn bil­den kann, hier sollte jedoch auf jeden Fall  VOR der Kündigung ein Fachmann zu Rate gezo­gen werden, den Ihnen über die Bauglück GmbH sehr gern ver­mit­telt wird.

 

Mit unserem Expertennetzwerk wird Ihr Bauvertrag rechtssicher gemacht!
Sprechen Sie uns gern an, damit wir Ihnen ein individuelles, kostenfreies Angebot zur Prüfung IHRES Bauvertrages zukommen lassen können. Hier erhalten Sie weitere Informationen zur BAUGLÜCK Vertragsprüfung