fbpx
Ortstermin auf der Baustelle: Aus dem Leben der Baurechtsexpertin Manuela Reibold-Rolinger

Ortstermin auf der Baustelle: Aus dem Leben der Baurechtsexpertin Manuela Reibold-Rolinger

Letzte Woche hatte ich einen Ortstermin auf einer Baustelle.
Ein vom Gericht 
bestellter Sachverständiger lud zum Ortstermin ein.

Manuela Reibold-Rolinger hat schon Vieles auf Baustellen erlebt. Heute berich­tet sie von einem beson­de­ren Schauspiel:

 

Die Darsteller:

  • Mandanten der Baurechtsexpertin Manuela Reibold-Rolinger

  • Fachanwältin für Bau-und Architektenrecht Manuela Reibold-Rolinger

  • Mandaten der Gegenseite

  • Anwalt der Gegenseite

  • Sachverständiger

” Meine Mandanten müssen diesen Prozess führen, weil der Unternehmer Mängel nicht beseitigen will.”

Die Parteien waren alle anwe­send. Auch der Anwalt der Gegenseite. 

Wir stan­den zusam­men und dann begann das Schauspiel auf der Baustelle: 

Der Kollege unter­brach den Sachverständigen bei sei­nen Ausführungen. Der Anwalt der Gegenseite wurde laut und unsach­lich und unter­stellte dem Sachverständigen Befangenheit, da er mich per­sön­lich ken­nen würde. Er fuch­telte rum, wollte die Erhebung von Beweisen ver­ei­teln und ver­wei­gerte die Vorlage wich­ti­ger Dokumente. 

Warum er das machte ist klar:

Er hat eine schlechte Rechtsposition und will davon ablen­ken. Sicher weiß das der Kollege, hat sei­nem Mandanten ggf. zu viel Hoffnung gemacht und will nun sein „Gesicht“ wahren. 

Mit allen Tricks lenkt er von der Sache ab und will den Gutachter verunsichern.

Zum Glück: Es ist ihm nicht gelungen 🙂 

Auch, weil sich meine Mandanten sehr sou­ve­rän ver­hal­ten haben. 

Schade, dass viele mei­ner Kollegen die anwalt­li­che Pflicht zur Vermeidung von Konflikten nicht ernst neh­men, obwohl das so in unse­rer Berufsordnung steht.….

Diesen Prozess werden meine Mandanten gewin­nen, da sie nach mei­ner Beratung einen guten Vertrag mit kla­ren Vertragspflichten unter­schrie­ben haben. 

Man kann nicht jeden Rechtsstreit verhindern. Aber:

Man kann sich jedoch durch einenaus­ge­wo­ge­nen Bauvertrag in einem Prozess eine sou­ve­rä­ner Position verschaffen.”

 

 

ONLINE-KURS

In diesem Online-Kurs lernen Sie:

  • die Tricks der Baufirmen zu entlarven,
  • das Know How, wie man mit einem Unternehmer auf Augenhöhe verhandelt,
  • die Regelungen ken­nen, die man für einen frist­ge­mä­ßen Einzug benötigt
  • Alles, was man als Bauherr/Bauherrin wis­sen muss, egal ob man einen Neubau errich­tet, eine Eigentumswohnung kauft oder im Bestand saniert

Jeder Bauherr spart dadurch Zeit und Geld, denn wir haben im Bauherrenführerschein alles struk­tu­riert und zusam­men­ge­fasst, was man als Bauherr wis­sen muss.

Wichtige Checklisten zei­gen auf, an was man alles den­ken muss und als BONUS für jeden, der den BAUHERRENFÜRHERSCHEIN absol­viert hat, gibt es eine kos­ten­freie anwalt­li­che Ersteinschätzung wäh­rend der Bauzeit, falls es zu Fragen oder Problemen wäh­rend der Bauphase kommt.

Somit kann man mit dem Bauherrenführerschein nur gewinnen.

rocket icon Hier geht es zum Online-Kurs

Bauabnahme: Von privaten Bauherren unterschätzt!

Bauabnahme: Von privaten Bauherren unterschätzt!

Bauabnahme — von privaten Bauherren immer unterschätzt

Unterschätzen Sie die Bauabnahme nicht — das emp­fehle ich Ihnen, weil ich in mei­ner Kanzlei für Bau-und Architektenrecht täg­lich pri­vate Bauherren vor mir habe, die genau das getan haben und sie die Bedeutung der Abnahme ein­fach nicht ken­nen. Auch ist Ihnen die Wirkung oft­mals nicht klar. Oft ist auch das Gegenteil der Fall, sie haben sogar Angst davor, weil sie ihre Rechtsposition nicht ken­nen. Bitte neh­men Sie sich mei­nen Tipp zu Herzen und berei­ten Sie sich auf die Bauabnahme gut vor. Manuela Reibold-Rolinger, Fachanwältin für Bau-und Architektenrecht.

Die Bauabnahme hat eine große Wirkung im Bauprozess.

Beispielsweise ist die Baubabnahme Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung genau der Zeitpunkt, von dem sich das soge­nannte Erfüllungsstadium in ein Abrechnungsstadium wandelt.

Das klingt kompliziert?

Das ist nicht der Fall, wenn Sie sich gut auf die Abnahme vor­be­rei­ten. Generell emp­feh­len wir pri­va­ten Bauherren dringend, sich auf ihr gesam­tes Projekt, gleich ob Hausbau, Wohnungskauf oder eine umfang­rei­che Sanierung eines Hauses wirk­lich gut vorzubereiten.

Manuela Reibold-Rolinger hat dazu den Online-Kurs BAUHERRENFÜHRERSCHEIN entwickelt.

Darin zeigt Sie Ihnen von A‑Z im Details, Ihnen im Detail, was die essen­ti­el­len Punkte sind, die sie in Ihrem Projekt beachten müs­sen, um gra­vie­rende Fehler zu vermeiden. So kön­nen Sie ohne Stress und Baukrisen mit Freude ihr Projekt erle­ben und hal­ten oben­drein ihr Budget ein. Sie ler­nen auch, was Sie beachten müs­sen, um Ihre Bauabnahme erfolg­reich zu absol­vie­ren. Versprochen!
Wozu Sie die­sen Kurs benötigen und was er beinhal­tet, erfah­ren Sie hier.

Werden Sie bauglücklich!

Die Deutschen brauchen Nachhilfe in Streitkultur: Rechtsanwältin und Schlichterin Manuela Reibold-Rolinger im Podcast

Die Deutschen brauchen Nachhilfe in Streitkultur: Rechtsanwältin und Schlichterin Manuela Reibold-Rolinger im Podcast

Nachhilfe in Streitkultur

In einem Interview mit Deutschlands Experten-Podcast “FRAGEN WIR DOCH!” für RTL Radio Deutschland und 105’5 Spreeradio sagt Manuela Reibold-Rolinger: “Die Deutschen und die SPD brau­chen Nachhilfe in Streitkultur!” 

Im Gespräch mit “FRAGEN WIR DOCH!” kri­ti­siert die Autorin des Buches “Kein Grund zur Klage! Wie Sie ohne Richter zu Ihrem Recht kom­men”: “Das Bashing gegen SPD-Parteichefin Andrea Nahles war unsäg­lich. Es wäre schön, wenn sich die Politik etwas von Mediation und Schlichtung abschauen würde.” Reibold-Rolinger arbei­tet seit mehr als zehn Jahren als Schlichterin und ist überzeugt, dass Nahles das Opfer von alten Rechnungen gewe­sen sei: “Eine Schlichtung könnte das Unausgesprochene an die Oberfläche brin­gen. Diese Chance hat die SPD lei­der verpasst.”

Das voll­stän­dige Gespräch mit Manuela Reibold-Rolinger in Deutschlands Experten-Podcast “FRAGEN WIR DOCH!” für RTL Radio Deutschland und 105’5 Spreeradio kön­nen Sie auf www.spreeradio.dewww.rtlradio.dewww.maasgenau.de sowie über Apple Podcasts, Spotify, SoundCloud und AUDIO NOW hören.

https://www.presseportal.de/pm/122267/4291263

 

ONLINE-KURS

In diesem Online-Kurs lernen Sie:

  • die Tricks der Baufirmen zu entlarven,
  • das Know How, wie man mit einem Unternehmer auf Augenhöhe verhandelt,
  • die Regelungen ken­nen, die man für einen frist­ge­mä­ßen Einzug benötigt
  • Alles, was man als Bauherr/Bauherrin wis­sen muss, egal ob man einen Neubau errich­tet, eine Eigentumswohnung kauft oder im Bestand saniert

Jeder Bauherr spart dadurch Zeit und Geld, denn wir haben im Bauherrenführerschein alles struk­tu­riert und zusam­men­ge­fasst, was man als Bauherr wis­sen muss.

Wichtige Checklisten zei­gen auf, an was man alles den­ken muss und als BONUS für jeden, der den BAUHERRENFÜRHERSCHEIN absol­viert hat, gibt es eine kos­ten­freie anwalt­li­che Ersteinschätzung wäh­rend der Bauzeit, falls es zu Fragen oder Problemen wäh­rend der Bauphase kommt.

Somit kann man mit dem Bauherrenführerschein nur gewinnen.

rocket icon Hier geht es zum Online-Kurs

Private Bauherren 2019-Bautrends und ihre Folgen

Private Bauherren 2019-Bautrends und ihre Folgen

Die Bautrends 2019 und ihre Folgen für pri­vate Bauherren — das möch­ten wir Ihnen heute in unse­rem Artikel auf­zei­gen. Was einer­seits gut für die Wirtschaft ist, hat nega­tive Folgen für pri­vate Bauherren.

Aber von Anfang an:
Die gute Nachricht ist, dass pri­vate Bauherren mehr als 80 Milliarden Euro im Jahr für die Errichtung einer Wohnimmobilie aus­ge­ben.  Damit sind Sie, liebe pri­vate Bauherren nach wie vor einer der wich­tigs­ten Wirtschaftsfaktoren des Landes. Aber wel­che Auswirkung hat das und wel­che nega­ti­ven Folgen resul­tie­ren daraus?

Zu den Zahlen: Diese sind laut des Statistischen Bundesamtes im Wohnungsbau rück­läu­fig bis sta­gnie­rend (-3,4% weni­ger Baugenehmigungen für Wohnungen als im Vorjahreszeitraum von Januar bis März), der Bau von Einfamilienhäusern ist jedoch unge­bro­chen wei­ter im Trend. Demnach wur­den 2,3 % mehr Einfamilienhäuser geneh­migt. Quelle: Statistisches Bundesamt

Welche Auswirkungen hat der Bauboom für private Bauherren?

Der Bauboom wirkt sich nicht nur posi­tiv aus, son­dern hat vor allem für pri­vate Bauherren auch nega­tive Auswirkungen auf ihr Eigenheimprojekt.:
Es wird teuer, bei gleich­blei­ben­der Qualität der Bauleistung. Das heißt, man bezahlt zwar mehr, bekommt aber keine höher­wer­tige Leistung vom Unternehmer. Deshalb ist es beson­ders für Sie als pri­vate Bauherren heut­zu­tage wich­tig, sehr genau zu wis­sen, was in Ihrem Bauvertrag steht und was vom Unternehmer geschul­det ist!

Trend: Tiny Home — grösser bauen ist nicht gleich besser:

Viele Bauherren haben noch nicht erkannt, dass grö­ßer zu bauen nicht auch bes­ser ist. Im Gegenteil, das ist nicht mehr zeit­ge­mäß. Auch die­ser Trend ist erkenn­bar: Es gibt eine hohe Nachfrage nach Tiny Houses und Fertighäusern in Komplettbauweise. Lesen Sie dazu auch unse­ren Blogbeitrag.

Trend: Nachhaltiges Bauen führt teils zu hohen Kostensteigerungen:

Nun, es muss schnell gehen, es muss kos­ten­güns­tig sein und den­noch nach­hal­tig. Dass es eine so hohe Nachfrage gibt, führt auto­ma­tisch zu einer erheb­li­chen Kostensteigerung.

Explodierende Grundstückspreise:

Explodierende Grundstückspreise und feh­lende Baugrundstücke sind vor allem in Ballungsgebieten keine Seltenheit. Hier ist ein wei­te­rer, nega­ti­ver Trend erkenn­bar: Immer häu­fi­ger wird der Verkauf eines Grundstücks an den Bauvertrag gekop­pelt. So bestim­men die Unternehmer die Marktpreise und setz­ten die Bauherren finan­zi­ell und fak­tisch unter Druck. Seien Sie des­halb vor­sich­tig, und infor­mie­ren sich genau über Ihren Bauvertrag. Womit wir beim nächs­ten Trend wären:

Trend: Fehler in Bauverträgen:

Mehr als 1 Jahr nach Inkrafttreten des neuen Bauvertragsrechts  wei­sen die Bauverträge nach wie vor große Fehler auf, die sich nach­tei­lig auf die Eigenheimprojekte aus­wir­ken — bis hin zu exis­ten­ti­el­len Krisen. Deshalb soll­ten Sie genau wis­sen, was in den Verträgen steht und das Kleingedruckte nicht nur lesen, son­dern auch ver­ste­hen können.

Aus den oben genannten Gründen hat Manuela Reibold-Rolinger, Fachanwältin für Bau-und Architektenrecht mit BAUGLÜCK für Sie den Online-Kurs BAUHERRENFÜHRERSCHEIN entwickelt:

  • Der BAUHERRENFÜHRERSCHEIN berei­tet Sie gut auf Ihr Eigenheimprojekt vor,
  • zeigt auf, wie Sie sich vor Baukrisen schützen
  • ver­mit­telt, wie Sie kein unnö­ti­ges Geld aus dem Fenster werfen,
  • erklärt, was Sie tun müs­sen, um keine Angst vor Mängeln haben müssen
  • und nicht über­vor­teilt werden.

Der Bauherrenführerschein ist Ihr siche­rer Begleiter durch Ihr Bauprojekt.
Mit unse­rem 3 Säulen Erfolgsprogramm werden Sie zum per­fekt vor­be­rei­te­ten Bauherren — gleich, ob Sie ein Haus bauen, eine Immobilie sanieren oder eine Wohnung kaufen.

rocket icon Mehr Infos zu unserem Online-Kurs BAUHERRENFÜHRERSCHEIN